Bis vor kurzem kannte ich niemand,der in Osnabrück wohnt. Überhaupt: wo liegt Osnabrück und was gibt es dort besonderes? Und dann lernte ich einen netten Herren kennen und dieser nette Mann wohnt in Osnabrück. Er ist für ein Projekt in Wuppertal und hat günstigerweise direkt ein Arrangement mit mir und meiner Familie getroffen. Er hat die Einliegerwohnung im Dachgeschoss meines Hauses gemietet. Er trägt keine Brille. Bestimmt hat er die Femto-Lasik schon hinter sich und kann uns ohne Brille perfekt sehen. Jedenfalls sieht er sehr nett aus. Das natürliche aussehen ohne störende Sehhilfe ist schon viel angenehmer als mit Brille. Was solch eine einfache Behandlung doch für eine Verbesserung der Lebensqualität mit sich bringt. Und dann erzählte dieser nette Herr von seiner Heimatstadt und ich war sehr erstaunt, wie viel Menschen dort leben. Mehrmals 150.000 Einwohner hat Osnabrück. Früher war es ein Mitglied der Hanse und gehörte zu Westfalen. Nach dem 30 jährigem Krieg wurde auch dort der westfälische Friede unterzeichnet. Nach dem Wiener Kongress wurde Osnabrück entwestfalisiert. Dennoch ist die Sprache und auch die Einheimische Küche eher westfälisch. Die geografische Lage ist eher reizvoll, liegt es doch in einem Naturpark , begrenzt im Norden durch das Wiehengebirge, im Süden durch den Teutoburger Wald. Die Ausläufer prägen die Stadt und dadurch ist es in Osnabrück hügelig. Seinen Namen hat Osnabrück, das schon im Jahre 780 um einen von Karl dem Großen gegründeten Bischofssitz herum entstand, vom germanischen Namen des Flusses Hase= Brücke über die Hase. Alles das wusste ich bis vor kurzem gar nicht und erst der nette Abend mit dem neuen Mieter veranlasste mich, überhaupt einmal einen Gedanken an diese Stadt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen zu verschwenden. Und dann noch der Gedanke, dass der nette Mieter eine Lasik gehabt haben könnte. Das ist ja wohl unglaublich spannend. Zum 300-jährigem Jubiläum des westfälischen Frieens wurde in 1948 das im zweiten Weltkrieg zerstörte Alte Rathaus wieder eröffnet. Ein Bild auf dem Deckel der Pralinendose, die ich als Gastgeschenk erhalten habe , zeigt die schöne Fassade des alten Rathauses von Osnabrück.