Die Stadt Rheinberg liegt am unteren Niederrhein und zu den Nachbarstädten gehören unter anderem Xanten, Alpen, Budberg, Orsoy und Moers und Kamp-Lintfort. Rheinberg liegt im Nordwesten des Ruhrgebiets und gehört zu dem Bundesland Nordrhein-Westfalen. Rheinberg ist eine Mittlere kreisangehörige Stadt des Kreises Wesel im Regierungsbezirk Düsseldorf. Rheinberg unterhält partnerschaftliche Beziehungen zur französischen Gemeinde Montreuil, Frankreich und zur sächsischen Stadt Hohenstein-Ernstthal. Rheinberg hieß ursprünglich Berke oder Berka, den erklärenden Zusatz Rhein erhielt die Stadt erst in dem späten 16.Jahrhundert. Die früheren Namensformen und Schreibweisen der Stadt sind sehr unterschiedlich. Von Rhenberka, Rhinbergue, Rhynberg, Rhynberck, Rhimberg, Rheinberck, Rheinberk, bis sich schließlich Rheinberg durchsetzte. Bis heute kann allerdings der Rhein-Vorsatz im Dialekt fortgelassen werden (man nennt den Ort einfach Bäärk). Der Akzent von Rheinberg liegt bei den Einheimischen entgegen der üblichen Regel oft auf der zweiten Silbe, also Rheinbérg, ein weiterer Hinweis auf die ursprüngliche Namensform. Die Stadt Rheinberg liegt in der Niederrheinischen Tiefebene, 15 km südlich der Kreisstadt Wesel, 11 km nördlich von Moers und etwa 20 km nordwestlich von Duisburg. Im Nordosten wird das Stadtgebiet durch den Rhein begrenzt, der die Grundlage der Naturschutzgebiete Rheinvorland im Orsoyer Rheinbogen, Rheinvorland nördlich der Ossenberger Schleuse und Rheinvorland östlich von Wallach bildet. Diese wundervolle Stadt und auch alle anderen Nebenstädte kann man sich natürlich super gut angucken, auch die bekannte Band “Zauberlehrlinge”; ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Die Band “Zauberlehrlinge” spielen häufig auf dem Stadt eigenen Festival “MAP” was für “Music Art Projects” steht. Auch der Rheinberger Park ist sehr schön zum spazieren. Die Konzerte die bei der Enni night of the bands stattfinden sind auch immer ein Ticket wert und finden unter anderem auch in Rheinberg statt. Um diese Sachen alle gut zu sehen und zu erleben, sollte man sich als Brillenträger doch überlegen, sich die Augen mit der Femto-Lasik oder Lasek Methode lasern zu lassen.