Aachen heißt eigentlich Bad Aachen und gehört zum nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Köln. Es ist eine kreisfreie Stadt und Kurstadt. Aachen ist Mitglied des Landschaftsverbandes Rheinland. Die Kaiserstadt Aachen, reizvoll im Dreiländereck Deutschland-Belgien-Niederlande gelegen, ist nicht nur wegen der ihrer günstigen geografischen Lage ein beliebtes Reiseziel, sondern auch wegen seiner langen Geschichte, seines Kunstreichtums und seiner eleganten Geschäfte. Die Stadt ist bekannt für ihre bis in die Jungsteinzeit zurückreichende Geschichte und ihr damit verbundenes kulturelles, archäologisches und architektonisches Erbe.Quelle allen Ruhmes ist jedoch das Wasser, dass von Eifel-Vulkanen auf 74 Grad Celsius aufgeheizt und damit das heißeste Vorkommen diesseits der Alpen ist. Schon die Kelten und Römer nutzen die wohltuenden Thermen. Kaiser Karl der Große war es schließlich, der Aachen wegen der heilenden Quellen als seine Pfalz errichtete – und damit zum Mittelpunkt des großen fränkischen Reiches machte. Wer sich also nach dem Bummel nach ausgiebiger Entspannung sehnt, sollte die Carolus Thermen Bad Aachen aufsuchen, in der die alte Badetradition mit verschiedenen Themenlandschaften zu neuem Leben erweckt wurde. Richtig Spass macht so ein Besuch erst, wenn man keine Brille oder Contactlinsen  verwenden muss. Dies ist durch eine Femto- Lasik möglich. Durch eine Lasik-Behandlung wird die Brechkraft der Augen so verändert das ein deutliches Sehen in der Ferne ohne Sehhilfe möglich ist. Zahlreich Baudenkmäler geben heute Zeugnis einer rund 2.000 Jahre währenden Stadtgeschichte: Allen voran der Aachener Dom mit dem Erzstuhl des Reiches, auf dem immerhin 30 deutsche Könige saßen. Die Domschatzkammer ist eine der bedeutendsten kirchlichen Schatzkammern nördlich der Alpen. Auch das gotische Rathaus gehört zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten der Stadt. Heute präsentiert sich die Kaiserstadt als weltoffene Großstadt, die neben den vielen historischen Schätzen auch zahlreiche Museen, etwa das Ludwig Forum für Internationale Kunst, zu bieten hat. In der Stadt fühlt man sich vor allem als Fußgänger wohl: Die Straßen der City laden zum Bummeln und Shoppen ein.