Omega 3 zählt zur Gruppe der ungesättigten Fettsäuren. Für den Menschen sind die ungesättigten sehr gesund und lebensnotwendig. Unter anderem können sie verschiedene Krankheiten vorbeugen. Besonders in Fischölen sind Omega 3 Fettsäuren viel enthalten. Viele Stoffe kann unser Körper selber herstellen aber Omega 3 gehört nicht dazu. Die ungesättigten Fettsäuren müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Omega 3 kommt sowohl in tierischer als auch in pflanzlicher Nahrung vor und das in verschiedenen Arten. Es gibt drei sehr wichtige Omega 3 Fettsäuren die Eicosapentaensäure, Alpha- Linolensäure und Decosahexaensäuren. Alle drei sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren und besonders in fettigen Fisch enthalten. Omega 3 ist besonders wichtig für Gehirn und für unsere Augen. Fast 40 Prozent der Fettsäuren in unserem Gehirn sind  Decosahexaensäuren ebenso sind mehr als zwei Drittel der Netzhautfettsäuren Decosahexaensäuren. Nicht nur der Kopf braucht Omega 3 Fettsäuren, sie haben auch einen positiven Effekt auf andere Körperregionen. Die Fettsäuren können zum Beispiel die Cholesterinwerte senken. Eine zufuhr die vorher mit dem Arzt besprochen wurde kann die Blutfettwerte sehr verbessern. Die Voraussetzung dafür ist aber das die gesättigten Fettsäuren verringert werden. Bei hohem Blutdruck wurde durch Omega 3 ebenfalls ein positiver Effekt erzeugt. Ist der Blutdruck im Normalen Bereich so ist das Risiko für Herzkreislauf Beschwerden gesenkt. Menschen die gesund sind sollten ebenfalls auf Omega 3 Fettsäuren nicht verzichten, besonders wenn viel Sport getrieben wird, durch die Fettsäuren öffnen sich die Blutgefäße und das Blut kann schneller fließen ebenso kann mehr Sauerstoff und Zucker zu den Muskeln befördert werden, was bei Sport eine Leistungssteigerung ermöglicht. Bei verschiedenen Erkrankungen kann Omega 3 auch helfen zum Beispiel bei chronischen Entzündungen und Schuppenflechte. Um seinen Bedarf an Omega 3 zu decken ist besonders Thunfisch, Lachs und Makrelen empfohlen. Vegetarier können um an ihre tägliche Omega 3 Dosis zu kommen Nahrungsergänzende Kapseln einnehmen. Auch in Soja- oder Walnussöl kommt Omega 3 vor, dort sind allerdings nur die Vorstufe von Omega 3 enthalten. Aus diesen Vorstufen kann der Körper dann selber Omega 3 Fettsäuren produzieren. Allerdings ist die aufgenommene Menge deutlich geringer als bei einer Fischmahlzeit. Eine andere vegetarische Möglichkeit seinen Tagesbedarf zu decken ist Leinsamen, auch in dem daraus hergestellten Öl befinden sich Omega 3 Fettsäuren. Der Körper braucht etwa 0,5gramm um seine Körperfunktion normal ausführen zu können, bei Fischmahlzeiten reichen je nach Fisch etwa zehn bis 100gramm vollkommen aus. Bei Beschwerden wie trockenen Augen kann Omega 3 helfen diese zu lindern, vor allem wenn man den Wunsch hat eine Augenlaserbehandlung durchführen zu lassen wie Femto-Lasik oder eine allgemeine Lasik sollten die Augen nicht zu trocken sein.